Juniorprofessur für Occupational Health Psychology

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gehört zu den großen Universitäten in Deutschland. In der Wissenschaftsregion Rhein-Main entfaltet sie ihre Leistungsstärke, Innovationskraft und Dynamik. Als Volluniversität ermöglicht die JGU ein Fachgrenzen überschreitendes Lehren und Lernen und eröffnet großes Potenzial für international renommierte, interdisziplinäre Forschung. Fast all ihre Einrichtungen vereint die JGU auf einem innenstadtnahen Campus – ein Ort lebendiger akademischer Kultur für Forschende, Lehrende und Studierende aus allen Kontinenten.

Im Fachbereich Sozialwissenschaften, Medien und Sport ist am Institut für Psychologie zum 01.04.2022 eine

Juniorprofessur für Occupational Health Psychology

Bes. Gr. W 1 LBesG | Beamtenverhältnis auf Zeit
zu besetzen.

 

Aufgaben und Erwartungen:

Das Arbeitsgebiet der Juniorprofessur soll sich in der Forschung auf die Untersuchung individueller und verhältnisbezogener Gesundheitsrisiken und -potentiale im Arbeitskontext erstrecken und durch mul-timethodale Forschungszugänge sowie einen ausgeprägten Anwendungsbezug gekennzeichnet sein. In der Lehre soll die Juniorprofessur zum Lehrangebot in Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie für den Bachelor- und Master-Studiengang Psychologie beitragen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit (m/w/d) mit

  • einem internationalen Forschungsprofil sowie
  • einem hohen Engagement in der Lehre. Lehrerfahrung in Arbeits- und Organisationspsychologie ist erwünscht. Dies umfasst auch die Bereitschaft zur Betreuung von wissenschaftlichen Qualifizierungsarbeiten.

 

Voraussetzungen:

Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 54 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.

Das Land Rheinland-Pfalz und die JGU vertreten ein Konzept der intensiven Betreuung der Studierenden und erwarten deshalb eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Universität, darüber hinaus eine kooperative, teamorientierte und gestaltende Arbeitsweise, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft, Verantwortung im Sinne der Führungsleitlinien der JGU zu übernehmen und sich entsprechend aktiv weiterzuentwickeln.

Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren werden für die Dauer von sechs Jahren zu Beamtinnen oder Beamten auf Zeit ernannt. Im vierten Jahr der Juniorprofessur findet eine Evaluierung mit orientierendem Charakter zum Leistungsstand statt.

Die JGU unterstützt nachdrücklich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und fördert die berufliche Weiterentwicklung ihrer Mitarbeitenden auf Basis eines umfangreichen Personalentwicklungs-Angebots.

Als Ort der Vielfalt begrüßt die JGU qualifizierte Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen.

Die JGU ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen und hat daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Neben den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis sowie eine Darstellung der bisherigen Lehrtätigkeit und der künftigen Forschungsabsichten) bitten wir ebenfalls um eine kurze Darlegung, wie die Bewerberin oder der Bewerber die Ziele transparenter, replizierbarer und offener Wissenschaft bereits verfolgt hat und in Zukunft verfolgen möchte (Open Science Statement).Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 24.01.22 digital in einer pdf-Datei sowie zusätzlich einmal als Printout postalisch an den

Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften, Medien und Sport
Univ.-Prof. Dr. Gregor Daschmann
55099 Mainz
E-Mail: geschaeftsfuehrungfb02@uni-mainz.de

 

Hinweise zum Datenschutz

 

Zurück zu allen Stellenausschreibungen